MITTELALTER

Tulpenmanie – eine Zockerei, die tragisch endete

Die Tulpenmanie hat die holländische Bevölkerung in den 30er Jahren des 17. Jahrhunderts in Tulpenzwiebel-Zocker umgewandelt. Somit kam es von 1636 bis 1637 zur ersten großen Rohstoffblase in der Welt. In das Geschäft mit den Tulpenzwiebeln stiegen nicht nur Menschen, die am Gartenbau interessiert waren ein, sondern auch Schneider, Fischer, Bauer, Adelige, Schornsteinfeger, Lakaien und Seeleute. Im Höhepunkt des Tulpenwahns wurden sogar Grachtenhäuser mit der besten Lage in Amsterdam gegen rare Tulpenzwiebeln eingetauscht. Tulpen wurde so langsam zum Statussymbol in…

Weiterlesen
MITTELALTER

Die Kolonisation von Macau

Macau ist eine portugiesische Kolonie in China, die im Jahre 1999 an China übergeben wurde. Damit wurde die letzte aber auch die längste europäische Kolonisation in Asien beendet. Dabei handelt es sich um ein chinesisches Gebiet, das eine Größe von 28 km² hat. Zunächst bestand Macau allerdings aus zwei Inseln, Ilha de Coloane und Ilha de Taipa. Eine Landfüllung verbindete diese zwei Inseln miteinander, und genau an dieser Landfüllung entstehen derzeit die neuesten Casinos. Europäer sind sehr angetan von der…

Weiterlesen
MITTELALTER

Heiliges Römisches Reich

Das Heilige Römische Reich ist heute als ein deutscher Vielvölkerkomplex von meist deutschen Territorien bekannt, der von 962 bis 1806 in Mitteleuropa existierte. Wie Voltaire sagte – es war weder heilig noch römisch noch ein Imperium, aber es gelang ihm dennoch, fast ein Tausend Jahre lang zu existieren. Das Reich wurde von einem Mann regiert, dem Heiligen Römischen Kaiser. Natürlich haben viele diese Rolle während der ganzen Zeit des Mittelalters und später der Frühen Neuzeit übernommen, als die Macht des…

Weiterlesen
MITTELALTER

Die Geschichte von Monaco

Es wird gesagt, dass Monaco seit Beginn seiner Existenz an der Kreuzung der Geschichte war. Die Ligurer, die sich zuerst in Monacowere niederließen, beschäftigten sich in erster Linie mit dem schützenden und strategischen Wert des Felsens von Monaco, der auch das geologische Wahrzeichen der Gegend ist. Der Felsen diente zunächst als Unterschlupf für antike Völker und später als Festung. Ligures war ein Bergvolk und bekannt für harte Arbeit und vor allem ihre Sparsamkeit. Diese beiden Eigenschaften verschönern die Monegassen bis…

Weiterlesen
MITTELALTER

Die interessanteste Geschichte der Kreuzzüge

Die Kreuzzüge dauerten zwischen 1096 und 1291 und es gab acht von ihnen insgesamt. Alle Kreuzzüge werden als eine Reihe von Religionskriegen zwischen zwei großen religiösen Gruppen gesehen, nämlich Muslimen und Christen. Alle acht dieser Kreuzzüge waren sehr gewalttätige und rücksichtslose Konflikte, die den europäischen Christen bei der Sicherung des Landes im Nahen Osten halfen. Im Sommer 1212 zogen mehrere tausende harmloser, unbewaffneter Kinder aus Frankreich und Deutschland aus und unternahmen eine fast 5000 Kilometer lange Reise, um Jerusalem, das…

Weiterlesen